Brückenschläge
VÖLKLINGEN
 
 
 
 
 

Le Parc
       de la Hutte à Völklingen
                         ... auf deutsch

Eric DIDIOT
Ecole d’Architecture de Strasbourg [EAS]


Abstract

La sidérurgie laisse un paysage essentiellement artificiel, marqué par la notion de rejet et de pollution. L'usine "La Hutte á Völklingen" est classée au patrimoine mondiale.

Le processus recherché est la poursuite d'un paysage artificiel qui compose avec les symboles de l'industrie.

Cette vision concoure à la mise à la scène de la "Hutte" avec un "parvis nautique":
- le parc de la hutte qui sera composé de deux circuits, un minéral "fermé"
   et végétal "ouvert".
- et d'une place de la hutte, lieu de manifestation culturel et spectacle

L'ensemble devant être le point de départ d'un processus de développement urbain.


Die Eisen- und Stahlindustrie hinterlässt in erster Linie eine künstliche Landschaft, die durch die Begriffe "Müll" und "Umweltverschmutzung" geprägt ist. Die Völklinger Hütte ist als Weltkulturerbe eingestuft.

Die erstrebte Entwicklung ist die Fortsetzung einer künstlichen Landschaft, die die Symbole der Industrie einschließt.

Diese Sicht läuft zusammen mit der Inszenierung von Hütte und "nautischem Vorplatz":
- der Hüttenpark besteht aus zwei (Rund)wegen, einem "geschlossenen"
   Mineral- und einem "offenen" Pflanzenweg
- und der Hüttenplatz, Ort für kulturelle Veranstaltungen;

Das gesamte Gebilde soll als Ausgangspunkt für den urbanen Entwicklungsprozess gelten.





LA SARRE:


Le Miroitement — Die Spiegelung
Le Miroitement — Die Spiegelung


LE PATRIMOINE MONDIAL:


Le Parvis — Der Vorhof
Le Parvis — Der Vorhof

La Coupe — Der Schnitt
La Coupe — Der Schnitt

Le déclin de l ’industrie du fer s ’accompagne d ’un regain d ’intérêt pour la culture industrielle



LA PLACE DE LA HUTTE:


La Vue — Die Ansicht
La Vue — Die Ansicht

Logements et bureaux — Wohnungen und Büros
Logements et bureaux — Wohnungen und Büros




Der Park
        der Völklinger Eisen-Hütte
                          ... en français

Eric DIDIOT
Ecole d’Architecture de Strasbourg [EAS]


Abstract

Die Eisen- und Stahlindustrie hinterlässt in erster Linie eine künstliche Landschaft, die durch die Begriffe "Müll" und "Umweltverschmutzung" geprägt ist. Die Völklinger Hütte ist als Weltkulturerbe eingestuft.

Die erstrebte Entwicklung ist die Fortsetzung einer künstlichen Landschaft, die die Symbole der Industrie einschließt.

Diese Sicht läuft zusammen mit der Inszenierung von Hütte und "nautischem Vorplatz":
- der Hüttenpark besteht aus zwei (Rund)wegen, einem "geschlossenen"
   Mineral- und einem "offenen" Pflanzenweg
- und der Hüttenplatz, Ort für kulturelle Veranstaltungen;

Das gesamte Gebilde soll als Ausgangspunkt für den urbanen Entwicklungsprozess gelten.


La sidérurgie laisse un paysage essentiellement artificiel, marqué par la notion de rejet et de pollution. L'usine "La Hutte á Völklingen" est classée au patrimoine mondiale.

Le processus recherché est la poursuite d'un paysage artificiel qui compose avec les symboles de l'industrie.

Cette vision concoure à la mise à la scène de la "Hutte" avec un "parvis nautique":
- le parc de la hutte qui sera composé de deux circuits, un minéral "fermé"
   et végétal "ouvert".
- et d'une place de la hutte, lieu de manifestation culturel et spectacle

L'ensemble devant être le point de départ d'un processus de développement urbain.





DIE SAAR:


Le Miroitement — Die Spiegelung
Le Miroitement — Die Spiegelung


DAS WELTKULTURERBE:


Le Parvis — Der Vorhof
Le Parvis — Der Vorhof

La Coupe — Der Schnitt
La Coupe — Der Schnitt

Der Rückgang der Eisenindustrie geht mit einem wachsenden Interesse für die Industriekultur einher.



DER HÜTTENPLATZ:


La Vue — Die Ansicht
La Vue — Die Ansicht

Logements et bureaux — Wohnungen und Büros
Logements et bureaux — Wohnungen und Büros